RSS

Blog

0
29 Januar, 2018

60 Jahre Lego + Custom Erweiterung

Das neue Gratis Set, 60 Jahre Lego, muß natürlich noch etwas aufgewertet werden mit extra bedruckten Architektur Fliesen.

Danke an Herrn Friedrichs von Promobricks für die tolle Idee und ein Danke auch an Herrn Beuster für die Bilder.

0
01 März, 2017

Classic Review Lego Technic 8868 mit Schwenkkran

Andy von awabricks.de

Der Lego Technic Truck 8868 erschien 1992 und war damals mit 959 Teilen das absolute Topmodell. Dies erkennt man zum einen an den vielen Funktionen inklusive Motor und Batteriebox (dazu später mehr), aber auch an der Verpackung. Einer für damals riesigen Box die man aufklappen konnte und dann gleich einen Blick auf alle Spezialteile die in diesen Set vorhanden sind gewährte.

Der Karton wird an der Seite geöffnet und im Gegensatz zu heute findet man darin keine Beutel die einfach so darin rumliegen wie heute. Nein, hier liegt alles grob vorsortiert in einem gelben Plastikschub mit verschieden großen Fächern.

Ob die Sortierung genau wie auf dem Foto war kann ich leider nicht sagen, dies habe ich selber noch einmal gemacht nachdem mir ein Arbeitskollege dieses tolle Set überlassen hat. Aber so ungefähr dürfte es wohl ausgesehen haben. Solch einen Karton wünschen sich viele, besonders wir AFOLs, zurück. Ein Traum!

Die Bauanleitung ist wesentlich komplexer als heute, es werden teilweise mehr Bauschritte in einem Abschnitt abgearbeitet als es heute der Fall ist. Mann muss also schon aufpassen das man nichts übersieht.

Das besondere an diesem Truck ist das der Kran komplett mit Pneumatik gesteuert wird. Die dafür benötigte Luft wird durch eine kleine Pumpe erzeugt die von einem Motor angetrieben wird. Die dafür benötigte Batteriebox sitzt hinter dem Fahrerhaus und ist für das gesamte Design unverzichtbar. Ein Typischer LKW als Langhauber in amerikanischen Style.

Apropos Pneumatik: Das ist auch das einzige was beim bauen selbst mir etwas Probleme bereitete. Das verlegen der Schläuche erfolgt recht früh und ist doch schon etwas knifflig. Immerhin müssen 12  davon im Unterboden durch diverse Löcher gesteckt und verbunden werden. Hat man das allerdings geschafft geht es entspannt weiter.

Danach baut man den Kranaufbau sowie das Führerhaus inklusive der kleinen Pumpe mit Motor und Batteriebox.

Der Truck besitzt übrigens einen 6 Zylinder Motor der über eine lange Verbindung mit den hinteren 2 Achsen verbunden ist und sich so beim fahren auch bewegt. Zusätzlich dreht sich noch ein großes Lüfterrad vor dem Motor das mit einem Gummi verbunden und angetrieben wird. Das Gefiel mir als Kind schon wahnsinnig gut und hat mich schon damals irgendwie fasziniert. Vielleicht weil es so realistisch dargestellt wird.

Schaltet man nun die Batteriebox ein dreht sich der Motor und treibt die kleine Pumpe an die dafür sorgt das der Kran sich durch 2 Pneumatikzylinder nach rechts/links drehen kann, der Kranarm 3 Funktionen bietet und sich der Motor in der Front auch noch dreht wenn man den Truck bewegt.

Wahnsinn! Am Ende hat man dann einen recht großen Truck vor sich der extrem viel Spielwert bietet, vor allem wenn man bedenkt das dieser gerade mal aus knapp 1000 Teilen besteht.

0
15 Februar, 2017

Kundenbilder 1

Es ist immer wieder schön zu sehen wo meine bedruckten Teile zum Einsatz kommen.

Es ist zwar immer viel Arbeit solche Grafiken zu machen, jedoch spricht das Ergebnis für sich. Ein kleines Bild mit großer Wirkung.

0
05 Februar, 2017

Review Lego 10248 Ferrari F40

Lego 10248 Ferrari F40

Andy von awabricks.de

06.02.2017

Das Lego Set 10248 mit 1158 Teilen, der Ferrari F40, erschien 2015 in der Creator Serie und kostet bei Lego 89,99€. Er zählt zu den Expert Sets, also größere, detailierte Sets. Daher auch die Altersempfehlung von 14+.

Der Karton sieht wertig aus und zeigt auf der Front gleich das Modell des legendären Ferrari F40. An den Seiten finden sich noch weitere Informationen zu dem Lego Modell und ein Bild des echten F40.

Nach dem öffnen des Kartons findet man 8 Tüten die mit „1“ und „2“ gekennzeichnet sind und in 2 Abschnitten gebaut werden. Bei über 1000 Teilen ist das schon eine große Hilfe und es wird nicht zu unübersichtlich. Es kommen überwiegend Standard Lego Teile zur Anwendung und nur wenig Technik oder sonstige spezial Teile. Natürlich zum Großteil in Rot und schwarz/grau.

Auch im Set: 14 Aufkleber – Aber beim Steindrucker gibt es alle Steine auch bedruckt und ihr könnt den Stickerbogen getrost zur Seite legen. Interessant ist hier, das dass große F40 Logo für den Heckspoiler nur auf einer Seite angebracht wird.

Im ersten Bauabschnitt werden das Fahrgestell, Sitze und Teile des Cockpits zusammen gebaut. Hier kommen auch erste Details zum Vorschein. Der F40 besitzt auch im Modell eine Handbremse, Pedale, Gangschaltung, klassische Rundinstrumente sowie ein Handschuhfach das angedeutet wird.

Für diesen ersten Bausbschnitt benötigte ich circa 90 Minuten als geübter Legobauer.

Im zweiten Bauabschnitt entsteht dann recht schnell der Motor, ein schöner 8 Zylinder mit 2 Turboladern und vielen Details, sowie das Heck und die Front. Was mir hier besonders gut gefällt ist die Darstellung des Heckfensters. Im Original ist dies nämlich auch aus Kunststoff, hat Lüftungsschlitze und dient gleichzeitig auch als Motorhaube! Dies wurde meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt und hat mir viel Spass beim bauen bereitet.

Für den zweiten Bauabschnitt benötigte ich noch einmal circa 90 Minuten, davon wird aber die meiste Zeit in Kleinigkeiten investiert wie das zusammenbauen der Heck und Frontleuchten, Seitenspiegel, Türen und andere optische Kleinigkeiten die natürlich nicht fehlen dürfen.

Nach 3 bis 4 Stunden ist das Modell dann fertig und sieht einfach klasse und unverwechselbar aus. Es wurde auf viele Kleinigkeiten geachtet, die markante Form sehr gut umgesetzt und man erkennt sofort auf den ersten Blick um was für einen Wagen es sich handelt. Die  Fronthaube und das Heck unter dem der 8 Zylinder steckt lassen sich genauso öffnen wie die Türen. Auch die Scheinwerfer kann man aufklappen.

Ein sehr gelungenes Modell das in keiner Sammlung fehlen sollte!